Beerdigung

In Würde Abschied nehmen und Gott vertrauen 

Die christliche Beerdigung ist eine wichtige Aufgabe der Gemeinde. Sie möchte für die Verstorbenen eine würdige Form des Abschieds und der Erinnerung bieten und den Angehörigen Trost und Hoffnung schenken.

Deshalb wird in Gebeten, biblischen Texten, mit Musik und Liedern die christliche Auferstehungshoffnung für den Verstorbenen ausgedrückt.

Dankbar schauen wir auch auf den Segen, den Gott in das Leben des Verstorbenen gegeben hat. 

Auferstehung ist die große Verheißung für alle, die sterben. Wir glauben, dass alle, die Gott vertrauen, bei ihm in guten Händen sind, für alle Ewigkeit. Dort wird es kein Leid, keine Krankheit, keinen Tod mehr geben. 

Der Trauergottesdienst findet in der Regel in unserer Kirche statt, mit oder ohne Sarg bzw. Urne. Anschließend oder auch einige Zeit später findet dann die Beisetzung statt. 

Wenn Sie den Eindruck haben, dass das Leben eines Angehörigen zu Ende geht, zögern Sie bitte nicht, uns zu rufen. Wir kommen gern zum Gespräch, Gebet oder Abendmahl. Ist Ihr Angehöriger verstorben, kommen wir, wenn gewünscht, zur Aussegnung. 

Viele rufen nach dem Tod des Angehörigen einen Bestatter an. Er oder die Familie nehmen dann Kontakt mit den Pfarrerinnen auf, um einen Termin für die Trauerfeier zu vereinbaren. 

Wir kommen dann zum Trauergespräch zusammen. Hilfreich ist es, wenn Sie evtl. eine Lebensbeschreibung haben oder ein Foto, falls die Pfarrerinnen den Verstorbenen nicht gekannt haben. Gerne nehmen wir Ihre Wünsche bezüglich eines Bibelverses (evtl. Konfirmations-oder Trauspruch) oder einen Liedwunsch für die Trauerfeier auf. Da stehen wir Ihnen aber auf jeden Fall beratend zur Seite. 

Hinweisen möchten wir noch auf einige Angebote, die Ihnen vielleicht auf dem Trauerweg helfen könnten: 

Unsere Seniorenbegleiterin Frau Helma Goertz steht Ihnen gerne gerade in der Anfangszeit begleitend zur Seite.

Einmal pro Woche gibt es in Heisterbacherrott jeden Donnerstag um 12.30 Uhr einen Mittagstisch für alle, die nicht gerne alleine Mittagessen mögen.

Der ökumenische Hospizverein bietet regelmäßig ein sogenanntes Trauercafe an.

Zum Ewigkeitssonntag nach dem Trauerfall werden Sie eine Einladung erhalten. Dort gedenken wir besonders aller im zurückliegenden Kirchenjahr Verstorbenen.

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen oder schreiben Sie uns an:

Pia Haase-Schlie für den Gemeindebezirk Heisterbacherrott; Tel. 02244/3875 Mail 

Ute Krüger für den Gemeindebezirk Stieldorf-Birlinghoven; Tel. 02244/7624 Mail 

Engel aus Stein in der Emmaus Kirche

Losung des Tages