Gottesdienste und Veranstaltungen

Liebe Gemeindemitglieder,
Liebe Freunde unserer Gemeinde,

wir feiern an allen drei Gottesdienststätten Präsenzgottesdienste mit Ihnen. Die Gottesdienste finden unter den Maßgaben der 3G-Regel statt - bitte bringen Sie entsprechende Nachweise mit. 

Auch unser buntes und aktives Gemeindeleben mit den zahlreichen Gruppen und Kreisen konnten wir wieder aufnehmen, bitte beachten Sie auch hier die Nachweispflicht für die 3G-Regel.

Aktuelle Hinweise finden Sie in unserem Veranstaltungskalender oder hier im Bereich Vorschau.

Bleiben Sie gesund und behütet!

Zugang zu den Online-Andachten (aktuell und Archiv) finden Sie HIER


Gottesdienst, Spiel und Spaß für Kinder in der Emmauskirche

erstellt mit www.wortwolken24.de
1

Die Filmkiste für Kinder im Grundschulalter startet am 30. Oktober um 15 Uhr wieder! Gezeigt wird der zweite erfolgreiche Film über einen kleinen Hasen, den es in die große Stadt verschlägt und der dort mit Freunden aufregende Abenteuer erlebt. Um Anmeldung wird gebeten bei Nicole Banse unter 02244/903266 oder nicole_banse@web.de.

Wir feiern mit Euch einen Kindergottesdienst zum Beginn der Adventszeit. Wer Lust hat, sich gemeinsam mit uns auf die Adventszeit einzustimmen, kommt am Samstag, 27. November, von 10-12 Uhr in die Emmauskirche.

In der ersten Hälfte der Osterferien 2022 wird unter der Leitung von Marie-Dorothea Wählt eine Kinderchorprojekt-Woche für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren angeboten. Das „Mitmachkinderchorprojekt“ probt das Musical „Babel blamabel“. Gesungen und geprobt wird in der Karwoche vom 11.04. bis 14.04., immer von 9:30 bis 12:30 Uhr.   Das tolle Projekt schließt mit einer kleinen Aufführung  im Rahmen des Familiengottesdienstes am 1. Mai. Der Kostenbeitrag liegt bei  6€ pro Familie.

Anmeldung und Infos zu Kindergottesdienst und Chorprojektwoche über
Ann-Kristin Metz-Klemen 02244-9001529 oder ann-kristin.metz-klemen@ekir.de.



Ökumenischer Mittagstisch - ab dem 4. November wieder in guter Runde gemeinsam essen

1

Gemeinsam schmeckt es einfach besser! Deshalb freuen wir uns sehr, dass ab dem 04. November der Mittagstisch in der Emmauskirche wieder stattfinden kann. Einmal die Woche heißen wir alle willkommen, die gern in christlicher und ökumenisch offener Gemeinschaft gemeinsam essen möchten.
Der Preis beträgt 4,80 €, es gilt die 3G-Regel.
Weitere Infos und verbindliche Anmeldung bei Helma Ebeler unter 0173 90 13 777


Workshop "Orgel" in Stieldorf

1

Haben Sie sich schon immer gefragt, wie eine Orgel zu ihrer Klangfülle kommt? Und wozu all die Knöpfe, Züge und Hebel dienen, die ein Organist neben seinem Spiel auf den Tasten und Pedalen bedient? Und was sich im Orgelgehäuse außer den Pfeifen noch alles verbirgt?
Am Samstag, dem 6. November 2021 haben Sie ab 19.30 Uhr in unserer Kirche in Stieldorf die Gelegenheit, Antworten auf all diese Fragen zu bekommen. Angeboten wird eine Besichtigung und Erklärung der dortigen Orgel und ein gemeinsamer Zusammenbau einer kleinen, aber voll funktionsfähigen Orgel aus ihren Einzelteilen.
Melden Sie sich für eine Teilnahme bitte bei Kirchenmusiker Friedhelm Loesti telefonisch an (Tel.02223/2950135), möglichst bis Ende Oktober. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es gelten die Maßgaben der 3G-Regel.

Text und Foto: Friedhelm Loesti


Herbst-Gartenworkshop an der Emmauskirche

Foto: Frank Schlie
1

Alle, die Freude an Arbeit in frischer Luft und fröhlicher Gemeinschaft haben, sind wieder sehr herzlich willkommen, um unseren „Kirchgarten“ für die Winterzeit vorzubereiten. Vor allem Rückschnitt und Kehrarbeiten stehen dann an. Je mehr Hände, desto eher sieht das Gelände wieder gepflegt aus.

Das Treffen zur Gartenarbeit findet am 30. Oktober statt von 10.00-12.30. Für einen kleinen Imbiss zur Stärkung wird gesorgt. (Bei sehr schlechtem Wetter wird das Treffen um eine Woche verschoben). Über zahlreiche Teilnahmezusagen freuen sich Gabriele Rasquin und Pia Haase-Schlie (pia.haase-schlie@ekir.de).


Glaubenskurs Stufen des Lebens: „Weil du JA zu mir sagst“

Logo: Stufen des Lebens
1

Haben Sie heute schon wahrgenommen, dass Ihnen jemand ein JA entgegenbrachte, obwohl Sie sich selbst vielleicht gar nicht bejahen können? Wenn ja, dann merkten Sie gewiss auch, wie das hilft, den Tag mit neuem Schwung anzugehen.

Aber wie schnell sind wir dabei, uns zu ver­neinen, immer nur das Negative an uns selbst und auch an den Menschen um uns herum zu sehen. Schnell rutschen wir in eine NEIN-Haltung hinein, die Nährboden für Unwertgefühle, Depres­sionen, Bitter­keit, Selbstmitleid und Gleichgül­tigkeit ist.

Jesus hat mit allem Nachdruck das JA Gottes vor­gelebt. Er hat dafür geworben, dem JA des Lebens auf die Spur zu kommen. Und diese Spur wollen wir in unseren Kursen wieder neu entdecken und auf­nehmen.

Interessierte sind herzlich eingeladen jeweils mittwochs um 20 Uhr ins Gemeindezentrum Emmauskirche, der Kurs umfasst folgende vier Abende: 27.10., 03.11., 10.11. und 17.11.

Anmeldung bitte bei pia.haase-schlie@ekir.de oder telefonisch über das Gemeindebüro 02244 – 3277.

Wir freuen uns auf Ihr JA zu uns durch Ihr Kommen.
Ihre

Gabriele Rasquin, Ute Wiedemeyer, Pia Haase-Schlie


Bethel - Sammlung November 2021

Bildmaterial: www.brockensammlung-bethel.de
1

Vom 8. bis 13. November besteht wieder die Möglichkeit, gut erhaltene Kleidung für die Bethelsammlung zu spenden.
Sammelsäcke erhalten Sie gerne ab Oktober bei uns. Abgabestellen sind wie gewohnt bei der Emmauskirche und am Gemeindehaus Stieldorf.


Frauenrunde in der Emmauskirche: Kennenlernen, Wiedersehen und gemütliches Zusammensein

Foto: Pia Haase-Schlie
1

Möchten Sie andere Frauen aus Thomasberg/Heisterbacherrott und Umgebung kennenlernen oder nach langer Zeit alte Bekannte wiedersehen; in guter Runde Klönen, Singen, Ideen für Zukünftiges austauschen und nebenbei Herzhaftes und Süßes naschen?!

Frauen jeden Bekenntnisses sind ganz herzlich zu unserer neuen Frauenrunde eingeladen, am Freitag, dem 19. November 2021, 19.00 Uhr.
Auf Wunsch planen wir dann auch gemeinsam Termine für Wiederholungen.

Wer möchte, kann gerne Dips, Käse, Wurst, Gebackenes oder sonstige Leckereien mitbringen. 

Um Anmeldung, mit Nennung eventueller Mitbringsel, wird gebeten bei Pia Haase-Schlie, Tel: 02244 38 75 oder per E-Mail an Gabriele.Hamburger@gmail.com


Adventskränze binden für alle Generationen

1

Am 26. November, von 17:00 bis 18:30 Uhr, treffen wir uns in entspannter Runde im Gemeindehaus in Stieldorf.

Jung und Alt, Groß und Klein sind herzlich eingeladen, dort einen eigenen Kranz oder ein Gesteck zu gestalten. Strohrömer oder Pflanzgefäße sowie Deko bitte selbst mitbringen, wenn vorhanden auch gerne eine Gartenschere. Eine schöne Auswahl an Grün halten wir vor Ort bereit.

Bitte bis zum 19. November anmelden bei Elke Fischer 02223 905197 oder elke.fischer@ekir.de. Der Materialbeitrag beträgt 10,00 €.

Wir freuen uns auf Sie und Euch.

Text und Foto: Elke Fischer


Adventsbasteln für Grundschulkinder - Geschenke für liebe Menschen fertigen

Foto: Elke Fischer
1

Weihnachtsfreude bei Mama, Papa und den Großeltern verbreiten mit einer selbstgebastelten Kleinigkeit – das wäre doch was. Seid dabei, bei unserem Adventsbasteln im evangelischen Gemeindehaus in Stieldorf – wir laden Euch ganz herzlich ein. An drei Mittwochnachmittagen treffen wir uns, um kreativ zu werden und Schönes zu gestalten, und zwar am 24.11.2021, 1.12.2021, 8.12.2021, jeweils von 15:30 bis 18 Uhr.

Die Kostenbeteiligung - für Material, Getränke und eine leckere kleine Stärkung - liegt bei 10 € insgesamt für alle Nachmittage.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bei Elke Fischer, 02223 905197 oder elke.fischer@ekir.de.

Sollte die Kostenbeteiligung in der ausgabenintensiven Vorweihnachtszeit im Einzelfall eventuell problematisch sein, sprechen Sie uns gerne an – aus diesem Grund soll kein Kind auf eine Teilnahme verzichten müssen.


Ökumenische Adventsfenster-Aktion in Thomasberg/Heisterbacherrott – Willkommen beim „lebendigen Adventskalender“

Foto: Familie Mäschig
2

Katholische und evangelische Christen, Vereine und mehr gestalten vom 1. bis 23. Dezember 2021 ein Fenster ihres Hauses bzw. ihrer Wohnung und laden täglich jeweils um 18:30 Uhr zum Hören einer besinnlichen Geschichte, zum gemeinsamen Singen und Beten und zum anschließenden Beisammensein ein.

Zu einer aktuellen Übersicht, welche Gastgeber Sie ganz herzlich zum gemeinsamen Einstimmen auf Weihnachten einladen, gelangen Sie HIER


Ökumenischer Adventsbasar in der Emmauskirche und individuelle Adventskranz-Bestellungen

1

Dieses Jahr ist es immer noch anders, und der Basar des ökumenischen CreativKreises findet am 13.11.21 von 15 – 17.30 Uhr und am 14.11.21 von 12 – 16.30 Uhr in der Emmauskirche in Heisterbacherrott statt.

Der Erlös geht zu 50 % in das Projekt von Frau J. Kreppein – „Familienhilfe in der Ukraine“ und zu 50 % in ein Projekt – „Obdachlosenhilfe in Nazreth/Äthiopien“.

Wir möchten Ihnen wieder einen Bestellservice für individuelle Adventskränze oder Adventsgestecke nach eigenen Wünschen anbieten. Bestellungen bitte bis 05. Nov. per Email an Frau S. Schütz sigrid.schuetz@online.de oder telefonisch 02244/ 9279808.
Der Preis richtet sich nach dem Arbeitsaufwand und wird bei der Bestellung mitgeteilt. Abgeholt werden können die Kränze am 28.11.2021 nach dem Gottesdienst in der Zeit von 12.00 -13.00 Uhr in der Emmauskirche in Heisterbacherrott oder nach Vereinbarung.  

Text: Ökumenischer CreativKreis


Herzliche Einladung zu den Adventsfenstern in Pfarrbezirk 1

Foto: Ute Krüger
2

Am ersten Advent und dann immer dienstags und donnerstags öffnen sich liebevoll gestaltete Adventsfenster für Sie! Stimmen Sie sich mit Liedern und kleinen Texten bei etwas Gebäck, Tee oder Punsch mit uns auf die Weihnachtszeit ein.

Wir begrüßen Sie gerne an den folgenden Terminen

So 28.11., 11:30 Uhr, Gemeindehaus Stieldorf, Oelinghovener Str. 38, Stieldorf  

Do 02.12., 17:30 Uhr, Kindergarten Rauschendorf, Rauschendorferstr.81, Rauschendorf

Di 07.12., 18:30 Uhr, Familie Coenen, Vinxeler Str. 74, Vinxel

Do 09.12., 18:30 Uhr, Familie Feldhaus, Zum Bendt 4, Stieldorferhohn

Di 14.12., 18:30 Uhr, Familie Gemein, Forstbachweg 41, Vinxel  

Do 16.12., 18:30 Uhr, Familie Ziegner, Pappelallee 12, Rauschendorf

Di 21.12., 18:30 Uhr,  Gemeindehaus Birlinghoven, Birlinghovener Str. 17, Sankt Augustin

Bitte bringen Sie eine kleine Taschenlampe mit.

Wir freuen uns auf Sie!


Einkehr im Advent - Offene Kirche und „sprechende Krippe“ in Stieldorf

1

Gönnen Sie sich / gönnt Euch Zeit im Advent: Zeit für Ruhe mitten im Adventstrubel… zum Hören, zum leise reden miteinander oder mit Gott… in unserer offenen Kirche! Die Türen stehen einladend offen an jedem Mittwoch und Freitag von 16 – 18 Uhr.

Wer mag, besonders Kinder und Familien, kann während dieser Zeit auch unsere Krippenfiguren zum Sprechen bringen. Jede Woche verändert sich die liebevoll gestaltete Krippenszene. Jede Woche erzählen zwei andere Figuren etwas über sich und ihren Weg Richtung Betlehem.

Einfach die QR Codes an der Krippe mit der Smartphone-Kamera scannen... und den kurzen aber spannenden Berichten von Hirten, Engel, Maria, Josef, Karawanenjungen und Co. lauschen.

Die Stimmen werden den Figuren geliehen von professionellen Schauspielern und ehrenamtlichen jeden Alters unserer Gemeinde.
Ein Besuch lohnt sich immer! Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Text und Fotos: Ute Krüger


Workshop zur Jahreseinstimmung in der Emmauskirche „Wohin soll meine Reise gehen, was wünsche ich mir für mein Jahr 2022?

Bild: Pixabay
1

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…der uns beschützt und hilft zu leben.“ Hermann Hesse

Wir können immer wieder, jeden Tag neu beginnen. Doch der Beginn eines neuen Jahres birgt besonders viel Kraft in sich. Wo möchte ich hin? Wie möchte ich mich fühlen in 2022? Wie soll mein Leben nach Corona aussehen? Was möchte ich vielleicht verändern?

Dieser Jahreseinstimmungs-Workshop ist eine Gelegenheit, auf Gefühle und Herz zu hören und damit gestärkt, im inneren Einklang und mit Klarheit ins neue Jahr zu starten. Details zum Ablauf lesen Sie im Spektrum 4/2021.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung, Socken oder leichte Schuhe in denen getanzt werden kann. Für Getränke sorgt die Gemeinde. Wir bitten, einen Mittagsimbiss mitzubringen.

Der Workshop unter Leitung von Susanne Kessenich findet statt am Samstag, 15.01.22, von 10 Uhr bis ca. 17 Uhr, in der Emmauskirche

Anmeldung über S.Kessenich sukess63@gmail.com od. P.Haase-Schlie pia.haase-schlie@ekir.de


Discofox - Ausdruck von Lebensfreude und Miteinander / Workshop für Paare

Foto: Ute Krüger
1

„Tanzen ist Beten mit den Füßen…“ so sagte der Kirchenvater Augustinus. Das gilt sicher für bedächtige Bewegungen, wie dem regelmäßigen, monatlich stattfindenden meditativen Tanz (bei Interesse bitte an das Gemeindebüro wenden), aber genauso für die lebensfrohen und schnelleren Rhythmen! Deshalb laden wir im Januar zu einem weiteren Angebot ein, für alle, die es mal etwas spritziger und flotter ausprobieren wollen:

Der Workshop „Discofox - Ausdruck von Lebensfreude und Miteinander“ findet im Gemeindehaus in Stieldorf statt, am Samstag, den 22.  und Sonntag, den 23.01.2022, jeweils von 16:00 – 19:00 Uhr. Angeleitet wird der Workshop von dem erfahrenen ADTV-Tanzlehrer Günter Scholz.

Um den notwendigen Raumvorgaben und Corona-Schutz-Regelungen zu entsprechen ist die Teilnehmerzahl auf 10 Paare begrenzt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Als Voraussetzung genügt die Lust und Freude an dem gemeinsamen Lernen und Bewegen zur Musik!

Der Teilnehmerbeitrag für diese insgesamt 6 Stunden beläuft sich auf 65,00 € pro Person.

Verbindliche Anmeldungen bis zum 08.01.2022 bitte an das Gemeindebüro (0 22 44 – 32 77). Rückfragen gerne an Pfarrerin Ute Krüger (022 44 – 76 24)


Meditations-Workshop im Stil des Zen

Foto: Ute Krüger
1

Während der Corona-Pandemie stellt sich für Viele die Frage nach Leben und Tod. Was ist das Leben? Was ist der Tod? Wer oder was beschützt uns? Wir haben gelernt, dass wir uns -  auch in diesen Fragen -  in Form eines Gebetes persönlich an Gott wenden können. Fast alle Religionen, auch unser Christentum, kennen aber auch neben dem klassischen Gottesdienst und dem Gebet die Meditation, bei der ein Mensch sich in der Stille ohne feste Vorstellung und Ziel wortlos zu Gott hin öffnet.

Als Einstieg in die meditative Praxis bieten wir im Januar einen zweitägigen Workshop an. Dieser beginnt nach einer Einführung zunächst mit einem Gedankenaustausch und leichten Körperübungen aus dem Qigong Yangsheng. Es folgt das meditative Sitzen im Stil des Zen, und zum Abschluss wird ein Text aus der Bibel Zitaten großer Mystiker zur Seite gestellt.

Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen ins Gemeindehaus Stieldorf am Freitag, den 7.1.2022 von 18.00 – 20.00 Uhr und Samstag, den 8.1.2022 von 15.00 – 17.00 Uhr.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bequeme Kleidung und warme, möglichst rutschfeste Socken werden empfohlen. Die Teilnahme ist kostenlos – Spenden für die Arbeit der Gemeinde sind willkommen.

Da die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt ist, empfehlen wir rechtzeitige Anmeldung über das Gemeindebüro (0 22 44 – 32 77).

Fragen zu Details des Workshops gerne an die Kursleiter: Ehepaar Passloer (0 22 44 – 8 14 17).


Foto: Ute Wiedemeyer
1

Liebe Gemeinde,

etwas mehr als zwei Wochen ist es jetzt her, dass uns die Nachtrichten bzgl. der Flutkatastrophe erreichten. Für die Betroffenen heißt dies, Trauer, Sprachlosigkeit und Ungewissheit seit etwas mehr als zwei Wochen auszuhalten. Es heißt aber auch, Solidarität, Anteilnahme und Mitgefühl seit etwas mehr als zwei Wochen zu erfahren.

Ich finde es erstaunlich, wie schnell und wie zahlreich sich helfende Hände gefunden haben und wie kurzfristig hohe Spendensummen zusammengekommen sind. Und ebenso hat es mich gewundert – und ein Stück weit geärgert-, dass recht schnell nach einem Schuldigen gesucht wurde, der nicht ausreichend und rechtzeitig vor dieser unfassbaren Naturgewalt gewarnt hat.

Die Themen unserer christlichen Kirche sind aktueller denn je: Wahrung der Schöpfung, Solidarität mit denen, die Not leiden, christliche Nächstenliebe auf allen Ebenen und Rückbesinnung auf zwischenmenschliche – christliche - Werte. Gewarnt wird seit den 70igern vor massiven Klimaveränderungen, extreme Überschwemmungen gibt es jedes Jahr auf der Welt, dieses Jahr tauchten sie nun direkt vor unserer Haustür auf. Und einmal mehr sehe ich mich selber in der Situation zu überlegen, was konkret ich tun kann, um Gottes wunderbare Welt und Schöpfung mit zu gestalten. Und da gerate ich schnell an meine Grenzen. Verpackungsarmes Einkaufen, Fahrrad fahren statt Auto fahren, soziale Netzwerke knüpfen, Entwicklungszusammenarbeit und Armutsbekämpfung in den Ländern des globalen Südens unterstützen – viele von uns tun das bereits, und es scheint, dass das nicht ausreichen würde. Da braucht es wohl dann wirklich noch mehr Kraft und Einschränkung, jeder für sich an der Stelle, die er für sich darstellen und verantworten kann.

Es war für mich nur ein Moment, in dem ich den Schalter umgestellt habe. Am 16.7.21 haben Deutschland-weit die katholischen und evangelischen Gemeinden um 18 Uhr zum Glockenläuten im Andenken an die Flutopfer eingeladen – auch die Glocken unserer Emmauskirche waren zusammen mit den Glocken von St. Judas Thaddäus hier im Ort zu hören. Denn auch das können wir Christen tun: Im Gebet alles an Gott abgegeben, um Kraft und Stärke bitten im tiefen Glauben daran, dass wir alle von Gott begleitet und gehalten werden.

Unabhängig von der Flutkatastrophe steht unsere Gemeinde den neuen Wegen weiterhin gegenüber: Die sogenannte „Ausgliederung“ des Bezirkes 1 ist bereits beschlossen, die entsprechenden Beschlüsse bzgl. der Fusionsgemeinde erfolgen Anfang August. Beide Bezirke konnten sich gut einigen – Sie erhalten weitere Infos dazu im kommenden Gemeindebrief. Die Sanierung der Emmauskirche wird weiterhin vorangebracht, die ersten Angebote werden eingeholt – wann konkret allerdings wirklich Handwerker kommen können, ist ungewiss.

So bleibt uns auch hier das Abgeben an Gott und das Gebet um Kraft und Hilfe, aber auch das Danke sagen dafür, dass es uns trotz allem gut geht.

Wenn Sie sich weiterhin vorstellen können zu spenden, finden Sie die entsprechenden Kontoinformationen bzw. den Link zur Online-Spende direkt im unten folgenden Text.

Ihnen sei für allen Ihren Einsatz (diakonisch, ehrenamtlich, organisatorisch) und für Ihre Gebete sehr gedankt.

Herzliche Grüße von

Ute Wiedemeyer

Presbyterium ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott

Spenden für die Opfer der Unwetterkatastrophe

Foto: Birgit Retzmann
1

Die Folgen des Unwetters in NRW und Rheinland-Pfalz sind verheerend.

Viele Menschen stehen vor dem Nichts: Das Hochwasser hat ihr Hab und Gut mitgerissen oder zerstört. Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL), die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) und die Evangelische Kirche von Westfalen haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet für Menschen, die besonders schwer von der Katastrophe betroffen sind.

In den Gottesdiensten sammeln wir Kollekten für die Opfer der Unwetterkatastrophe, Sie können aber auch mit einer Spende auf das Konto bei der KD-Bank helfen unter:
Empfänger: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe

Zur Möglichkeit der Online-Spende gelangen Sie HIER


Meditationsgruppe per Zoom

Fotos: Edna Li
3

Edna Li, die sich in unserer Gemeinde auf den Weg zur Prädikantinnenausbildung macht, lädt herzlich zu einer Online-Meditationsgruppe ein. Ganz bequem von zuhause aus können Interessierte per Zoom oder einfach per lautgestelltem Telefon an diesen offenen Treffen teilnehmen. Die Meditationsabende unterschiedlicher Themen beginnen mit einer Zeit der Ankunft und einer kurzen Liturgie,  dann folgen einfache Leibübungen und eine Körperwahrnehmungsübung, die dazu beiträgt, dass der einzelne Zuhörer zu sich selbst findet und präsent wird im Augenblick. In diese Präsenz hinein wird ein Text aus der Bibel gelesen, auf den der Impuls des Abends bereits hingedeutet hat. Der Gong leitet einige Minuten Stille ein, in welcher die Teilnehmer die Worte aus der Bibel in ihren Herzen bewegen. Oft folgt ein musikalischer Teil und die gemeinsame Stunde wird beendet mit Vaterunser und Segen. Hinterher kann man in der Leitung bleiben, wenn es noch Gesprächsbedarf gibt.

Alle, die mitmachen wollen, sind eingeladen sich dienstags um 19.00 Uhr und donnerstags um 19.30 Uhr auf Zoom unter us02web.zoom.us/j/2060886763 oder telefonisch unter 069-5050 2596 (es fallen die Gebühren Ihres Anbieters an) mit der Meeting ID 206 088 6763# einzuwählen.

Wenn Sie teilnehmen oder einfach informiert sein möchten, schicken Sie bitte vorab eine Email an Edna.li.kgr@gmail.com, damit Sie auf die Mailingliste der Gruppe aufgenommen werden können.


Willkommen im „neuen“ Gemeindehaus in Stieldorf

Foto: Birgit Retzmann
24

Endlich ist es soweit – wir dürfen Sie im „neuen“ Gemeindehaus herzlich willkommen heißen! Die Bauendabnahme ist erfolgt und trotzdem bleibt uns leider vorerst – wegen der aktuellen Situation - nur eine Teileröffnung, da keine Veranstaltungen stattfinden dürfen.
Wir freuen uns trotzdem sehr, Ihnen zumindest schon die Tür zum neuen Bürotrakt in der ehemaligen Pfarrwohnung öffnen zu können. Werktags zu den gewohnten Zeiten kümmern sich Frau Reintgen und Frau Retzmann gerne im Büroraum gleich links vom Haupteingang um Ihre Anliegen.

Einige kleinere Restarbeiten innerhalb des restlichen Gebäudes müssen noch erfolgen, dann werden die Möbel ihren Platz in den beiden großzügigen Veranstaltungsräumen finden und danach warten wir auf hoffentlich nicht zu ferne bessere Zeiten, in denen wir eine Wiederaufnahme des aktiven Gemeindelebens wagen können, um uns gemeinsam mit Ihnen an den Möglichkeiten der neuen Räumlichkeiten zu erfreuen.


Infos aus dem Presbyterium – von Ute Wiedemeyer

1

Liebe Gemeinde!

Ich habe an meinem Laptop 3 Zettel hängen:

Zusammenhalten

Zuversicht

Gottvertrauen

Diese 3 Zettel begleiten mich bei Sitzungen, Telefongesprächen, bei meiner Arbeit und bei meinem Ehrenamt.

In der gestrigen Sitzung des Presbyteriums unserer Gemeinde haben wir uns einstimmig dafür ausgesprochen, die Weihnachtsgottesdienste in diesem Jahr abzusagen. Zu groß ist die Sorge der Ansteckung - und wir möchten ein klares Signal der Unterstützung an diejenigen senden, die sich in diesem neuen Lockdown stark einschränken müssen.

Niemand hätte es wohl je gedacht, dass solch eine Entscheidung einmal in Erwägung gezogen werden könnte. Niemand hätte es für möglich gehalten, dass wir in einer schweren Zeit uns nicht gegenseitig umarmen dürfen.

Was uns Christen jedoch bleibt, ist der Glaube an Gott, der uns Jesus gesendet hat. Das Weihnachtsfest 2020 erlaubt es uns, noch einmal ganz genau darauf zu schauen, dass für Gott Abstände nicht gelten. Im Gegenteil: Er ist uns näher denn je und behütet uns die ganze Zeit.

Das kommende Jahr stellt uns vor Herausforderungen. Im kommenden Jahr setzen wir uns mit Neuerungen auseinander. Die Bildung der Gesamtgemeinde ist auf dem Weg und wird voraussichtlich am 1.1.2022 gegründet werden. Im aktuellen Gemeindebrief erhalten Sie viele Informationen zum Prozess und Informationen über die weiteren Abläufe.

Und so wie ein gemeinsames Weihnachtsfest nicht stattfinden kann, so musste leider auch die Gemeindeversammlung bis auf Weiteres verschoben werden. Wir können und dürfen uns nicht in Präsenz treffen. Digitale Versammlungsformate sind angedacht, aber erst im neuen Jahr werden wir uns damit auseinandersetzen, ob dies eine Alternative sein kann, bei der wir alle Gemeindemitglieder erreichen. So wie gemeinsame Treffen wieder möglich sind, werden wir Gemeindeversammlung nachholen und dann uns gern mit Ihnen über den Gemeindeprozess austauschen.

Die ev. Kirchengemeinde Stieldorf Heisterbacherrott als mündige Gemeinde der ev. Kirche im Rheinland wünscht aber, dass Sie - wenn möglich- bereits im Vorfeld uns Ihre Gedanken, Ihre Anregungen, Ihre Hoffnungen und auch Ihre Bedenken mitteilen. Sie können hierfür jeder Zeit mit uns in Verbindung setzen:

Ute Wiedemeyer (Vorsitzende des Presbyteriums), ute.wiedemeyer@ekir.de, 02244 877 164

Pfarrerin Pia Haase-Schlie: pia.haase-schlie@ekir.de, 02244 3875

Pfarrerin Ute Krüger; ute.krueger@ekir.de , 02244 7624

Bitte nehmen Sie dieses Angebot in Anspruch! Wir brauchen Ihre Stimmen und Meinungen, um unser Gemeindeleben weiter voran zu bringen!

Und so wünsche ich Ihnen Allen von ganzem Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein Gutes Neues Jahr 2021, welches uns mit mehr Zuversicht als Sorge und mit mehr Leichtigkeit als Last begegnen wird.

Alles Gute und ganz viel von Gottes gutem Segen

Ihre Ute Wiedemeyer


Ein persönliches Gebet für Sie

1

In Zeiten, wo wir auf vieles, was wie selbstverständlich zu unserem Leben gehörte, verzichten müssen und der Einzelne viele (neue) Sorgen mit sich trägt, tut es gut, wenn wir uns in unseren persönlichen Anliegen von Gott getragen wissen. 
Manchmal ist es einfacher, wenn ein anderer die Bitten im Gebet vorträgt und so sitzt Pfarrerin Haase-Schlie künftig mittwochs ab 8:45 Uhr in der Emmauskirche und wird für Ihre persönlichen Dinge beten, wenn Sie ihr das Gebetsanliegen vorher per Mail an pia.haase-schlie@ekir.de  schreiben oder auf den Anrufbeantworter sprechen unter der Tel.02244-3875.


Glockenläuten zur Geburt

1

Wenn ein Kind zur Welt kommt, ist das Grund zur Freude. Damit möglichst viele Menschen davon erfahren und sich mitfreuen, gibt es unserer Gemeinde künftig die Möglichkeit des „Geburtsläutens“. Eltern, die dies wünschen, können Pfarrerin Haase-Schlie telefonisch kontaktieren, unter 02244-3875, oder eine Email schicken an stieldorf@ekir.de. Dann werden die Glocken der Emmauskirche um 16 Uhr für 5 Minuten läuten. In der Regel wäre es passend an dem Tag, an dem Mutter und Kind nach Hause kommen. Andere Absprachen sind aber auch möglich. Das Läuten der Glocken ist immer eine Einladung zum Gebet. In diesem Fall natürlich besonders eine Danksagung für das neue Leben, das geschenkt wurde, und zur Fürbitte für die jeweilige ganze Familie. Zusätzlich sollen die Glocken mitteilen, dass sich die ganze Gemeinde über den neuen Erdenbürger freut und Segen über seinem/ ihrem Leben erbittet. Gebühren werden für das Geburtsläuten nicht erhoben.
Text: Pfarrerin Haase-Schlie, Foto: Frank Schlie


Losung des Tages