Herzlich willkommen

1

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr

Kontakt:

ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott

Oelinghovener Straße 38

53639 Königswinter

Telefon: 02244 - 3277

 

Mail:       buero(at)evangelische-kirchengemeinde-siebengebirge.de

1
1
1

[Photos Manfred Marwinski]
Stand: 20.11.2016


Allgemeines

Name: „Evangelische Kirche Stieldorf“

Einweihung: 1965

Sitzplätze: 148

Anfahrt

"Liebeserklärung":

„Ich liebe die „Zeltkirche“ in Stieldorf, weil ...


ich schon beim ersten Gottesdienst – meiner Einführung als Vikar 1999 – und dann bei allen folgenden Gottesdiensten, Taizé-Andachten, Feierabendmahlen, Osternächten und sogar Trauergottesdiensten immer das Gefühl hatte: Hier bist du an einem Ort Gottes geborgen, umfangen und doch nie beengt, geborgen und zugleich frei. Kein großer kalter Kirchenbau mit viel Leere, aber auch nie die Enge so manches Gemeindezentrums in Betonbauweise. Es herrscht immer ein Stück vom Geist der alten Stiftshütte, nur bescheidener und herzlicher, als es jenes alttestamentliche Bauwerk vermittelt haben mag.
Und alle Problemzonen dieses einst als Provisorium gedachten „Wander-Kirchleins" wie Heizung, Fensterchen, Hitze im Sommer, Kälte im Winter und die eher stumpfe Akustik, sind in den vielen Jahren wohl nicht nur für mich zum vertrauten Zeichen dieser Stätte geworden, wie eben kleine Eigenheiten in einem gastlichen Hause, das man liebt …“


[Pastor i.E. Dr. Holger Weitenhagen, 2016] 

Baugeschichte:

Noch vor Selbständigkeit der Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott (1983) erwarb der Oberpleiser Gemeindebezirk in Stieldorf vom Landeskirchenamt den Typ A einer „Versetzbaren Kleinkirche“ aus dem Überhang der Militärseelsorge. Architekt des von der Landeskirche ausgeschriebenen Projekts war Dipl.-Ingenieur Helmut Duncker aus Düsseldorf. Dieser Typ A wurde zwölfmal gebaut und war bei zwei Standortwechseln auf eine Lebensdauer von etwa 40 Jahren ausgelegt.
Die Gemeinde bzw. der Bezirk mietete die sog. „Zeltkirche“ (Typ B war ein Flachbau) 1965 und erwarb ihn erst 1976 auf Dauer – der ursprüngliche Gesamtpreis von 80.000 DM incl. Aufstellung war längst abbezahlt. Als Ort war zunächst die „Pastoratswiese“ unterhalb des Friedhofs vorgesehen, doch konnte das derzeitige Grundstück günstig von einem Bonner Kaufmann erworben werden.
Der angestrebte und bereits geplante Bau eines Glockenturms kam dagegen nie zustande.
Auch wenn die Erwerbsbestimmungen jede Veränderung des Inneren untersagten, zeigen die beiden anderen Exemplare dieses Typs im Kirchenkreis – in Spich und in Vettelschoß – doch, wie unterschiedlich sich der Charakter des Kircheninneren in 50 Jahren jeweils entwickelt hat: Hier bei uns in Stieldorf finden wir heute eine lichte, durch die Harmonie von hellem Holz und weißen Flächen bestimmte Weite, die einen größeren Raum vermittelt und sich doch für kleinere Andachten wie für Feiern aller Art gleichermaßen bestens eignet.

Literatur:„Höroldt“ Evangelische Kirchen im Kirchenkreis … an Sieg und Rhein, Bonn 1996, S. 174; „Spektrum“ 1/2016.
[Holger Weitenhagen]

Neuigkeiten

Keine Nachrichten verfügbar.

Veranstaltungen

Seite 1 von 1 1

20 September - 20 Oktober

10 Einträge gefunden

Datum
Uhrzeit
Was
Ort
20 September
18:00
Stieldorf
21 September
09:00
Stíeldorf
21 September
10:00
Stieldorf
22 September
10:00
Stieldorf
24 September
10:30
Stieldorf
26 September
19:30
Stieldorf
28 September
09:00
Stíeldorf
28 September
10:00
Stieldorf
29 September
10:00
Stieldorf
01 Oktober
10:30
Stieldorf

Seite 1 von 1 1

Herzlich willkommen

1

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr

Kontakt:

ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott

Oelinghovener Straße 38

53639 Königswinter

Telefon: 02244 - 3277

 

Mail:       buero(at)evangelische-kirchengemeinde-siebengebirge.de

1
1
1

[Photos Manfred Marwinski]
Stand: 20.11.2016


Allgemeines

 

Name: „Emmauskirche Heisterbacherrott“

Einweihung: 1989

Sitzplätze: 120 (erweiterbar)

 

 

Anfahrt

"Liebeserklärung":

„Ich liebe meine Emmaus-Kirche in Heisterbacherrott, weil...


ich schon so viele wunderbare Gottesdienste, schöne Kirchenmusik und berührende Ereignisse und Feste in ihr erlebt habe. Gottes Nähe ist hier erfahrbar...
Sie ist ein so lichter und klarer Raum, der in seiner Schlichtheit offen ist für die unterschiedlichsten Erfahrungen. Natur und Licht sind direkt sichtbar und doch sitzt man geborgen und es kommt keine ‚Kälte‘ auf.
Eine moderne Kirche entstand unweit der berühmten mittelalterlichen Klosteranlage, wo Jahrhunderte lang Mönche arbeiteten und beteten. Mit Liebe hat Günther Hornschuh, der Architekt viel Symbolik in die Linienführung gelegt. So lässt sich das große Fenster links vom Taufstein wie ein klassischer Kirchturm sehen, und die Fenster über dem Altar deuten die Apsis eines Kirchschiffes an, mit freiem Blick in den Himmel, der darüber thront. Die Prinzipalien – Altar, Kanzel, Taufstein und Altarbild – und die Türen, alle von Alexander Jokisch, laden zu immerwährenden Entdeckungen und innerem Dialog ein.
… Ja, es ist und bleibt für mich im umfassenden Sinne eine lebendige und schöne Kirche.“


[Pfarrerin Pia Haase-Schlie, 2016]

Baugeschichte:

Erbaut wurde die Emmauskirche von Architekt und Presbyter Günther Hornschuh aus Vinxel, von der „Planungsgruppe Stieldorf“, zuvor Architekt der großen Kapelle im Brüderhaus Gnadenthal. Es dominieren die Farben Weiß und Schwarz mit klaren Linien, damit harmonieren ein ziegelroter Boden und blaugraue Bestuhlung.
Zur Straße hin steigt das Ensemble aus drei Baukörpern in die Höhe: langgestrecktes Küsterhaus - Gemeindehaus - Kirche; abschließend ein dreigeschossiger offener Glockenturm mit vier Glocken (1991) von Mark aus Brockscheid.
Der Anstieg himmelwärts wiederholt sich in der Kirche mit lichtspendenden Fensterbändern.
Künstlerisch bemerkenswert sind auch die Prinzipalien: Altar und Altarbild schwarz gehalten, Taufbecken und Pult dagegen weiß; hier besonders das Diptychon-Altarbild von Alexander Jokisch, Asbach (s. auch „Kapelle auf Schalke“), gewürdigt in „Kunst und Kirche“ 4/1989.
Dazu finden wir an der östlichen Innenwand Siebdrucke von Andreas Felger, Gnadenthal, zur namensgebenden Emmaus-Geschichte.

Literatur:„Höroldt“ Evangelische Kirchen im Kirchenkreis … an Sieg und Rhein, Bonn 1996, S. 175; „Jahrbuch Rhein-Sieg-Kreis“ 2009; „Spektrum“ 2/2016; „Kunst und Kirche“ 4/1989.
[Holger Weitenhagen]

Neuigkeiten

Zwei muntere Kinderbanden entdecken, was hinter dem "alten" Glaubensbekenntnis steckt

- und dass es dabei auch um Freundschaft und ganz normale...

...

Vorführung des Lutherfilms mit Ralph Fiennes als Hauptdarsteller

Wir wollen gemeinsam essen wie zu Luthers Zeiten und uns dem Reformator über den...

...

Vernissage der generationenübgreifenden Ausstellung

...

Veranstaltungen

Seite 1 von 1 1

20 September - 20 Oktober

10 Einträge gefunden

Datum
Uhrzeit
Was
Ort
21 September
09:30
Heisterbacherrott
21 September
12:30
Heisterbacherrott
21 September
15:00
Heisterbacherrott
22 September
08:30
Heisterbacherrott
24 September
11:00
Heisterbacherrott
26 September
14:30
Heisterbacherrott
28 September
09:30
Heisterbacherrott
28 September
12:30
Heisterbacherrott
28 September
15:00
Heisterbacherrott
29 September
08:30
Heisterbacherrott

Seite 1 von 1 1

Herzlich willkommen

1

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr

Kontakt:

ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott

Oelinghovener Straße 38

53639 Königswinter

Telefon: 02244 - 3277

 

Mail:       buero(at)evangelische-kirchengemeinde-siebengebirge.de

1
1
1

[Photos Manfred Marwinski]
Stand: 20.11.2016

Allgemeines

Name: Gemeindehaus Birlinghoven

Einweihung: Am 20. Mai 2004, am Himmelfahrtstag

Sitzplätze: 36 (erweiterbar)

 

 

Anfahrt

"Liebeserklärung":

Einer der „Köpfe“ hinter dem Neubau, Manfred Marwinski, hat die positive Sicht der ständigen Gäste im Gemeindehaus Birlinghoven wie folgt zusammengetragen:

„Das Birlinghovener Gemeindehaus hat eine so zentrale Lage, dass es von allen gut zu Fuß zu erreichen ist. Ganz besonders ansprechend ist für die meisten der gute Geist des Hauses. Er schafft engen Zusammenhalt untereinander und wird weitergegeben durch die Menschen, die sich besonders einbringen und ehrenamtlich um das Wohlergehen aller Gemeindemitglieder im Haus und um das Gemeindehaus selbst kümmern.

Diese schaffen damit eine sehr persönliche Atmosphäre, in der auch „Außenstehende“ wie selbstverständlich aufgenommen werden und sich „wie zu Hause“ fühlen können.“

[Manfred Marwinski, 2016]

Baugeschichte:

Nachdem sich 1981 die Evangelischen der Ortsgemeinde Birlinghoven für den Verbleib bei einer zukünftigen Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott entschieden hatten, statt nach Sankt Augustin-Ort eingemeindet zu werden, wurde hier ein älteres Wohnhaus mit Stallgebäude gekauft, in dem sowohl Gottesdienste wie Jugendarbeit stattfinden konnten. Auch wenn die rustikale Bauweise für Spiele und Freizeit gute Möglichkeiten bot und daneben auch über eine Küsterwohnung verfügte, zwang der Zustand – besonders Sicherheit und sanitäre Verhältnisse – zum Abriss, der nach fast 7-jährigen Verhandlungen in der Gemeindeleitung schließlich 2003 stattfand und umgehend zum heutigen Neubau führte.

Erbaut wurde das neue Gemeindehaus nach Jahren der Planung in der Kirchengemeinde nach dem Entwurf des Architekten Franz Unterstell, Königswinter-Thomasberg. Von außen anzusehen wie ein Einfamilienhaus, findet der Besucher in ihm einen großzügigen Gottesdienstraum mit seitlichen Glastüren, welche Licht spenden und Kontakt mit dem schönen Garten herstellen, daneben aber auch eine kleine Küche, Garderobe, Toiletten, Lagerraum sowie eine separate Tagungsmöglichkeit im Obergeschoss. Der Gesamtcharakter ist hell und einladend wohnlich. Die „Birlinghovener Gespräche“ – Vortrags- und Diskussionsrunden – finden hier ebenso eine gute Heimat wie Presbyteriumssitzungen, die Bibelstunde Birlinghoven, Seniorennachmittage, das monatliche Kaffeetrinken für einen guten Zweck oder Feste der Gemeinde wie z.B. Himmelfahrt, die den sich anschließenden Garten einbeziehen.

Literatur: „Spektrum“ 3/2016 [Manfred Marwinski].
[Holger Weitenhagen]

Neuigkeiten

Keine Nachrichten verfügbar.

Veranstaltungen

Seite 1 von 1 1

20 September - 20 Oktober

6 Einträge gefunden

Datum
Uhrzeit
Was
Ort
23 September
18:00
Birlinghoven
30 September
18:00
Birlinghoven
04 Oktober
14:30
Birlinghoven
07 Oktober
18:00
Birlinghoven
12 Oktober
16:00
Birlinghoven
14 Oktober
18:00
Birlinghoven

Seite 1 von 1 1

Losung des Tages